Auf dem Balkon oder der Terrasse können Sie selbst Solarstrom erzeugen und diesen im Haushalt verbrauchen. Diese Stecker-Solargeräte produzieren Strom für den Eigenbedarf, sind aber nicht für die Netzeinspeisung gedacht Deswegen gibt es falls dennoch Strom in das Verteilnetz eingespeist wird auch keine Vergütung. Trotzdem lohnen sich mittel- bis langfristig Steckrsolaranlagen auch finanziell, vom Nutzen für die Gesellschaft einmal abgesehen. Und lassen Sie sich nicht irritieren, die Geräte sind sicher. Einige Regeln und Anforderungen sind derzeit noch unnötig kompliziert, davon sollten Sie sich aber nicht abschrecken lassen und wir helfen Ihnen gerne!

Mit Steckersolar kann ich …
  • – die Energie der Sonne direkt für meinen Haushalt nutzen
  • – CO2 sparen und weniger fossile Energieträger verbrauchen.
  • – mehr über meinen eigenen Stromverbrauch lernen und bewusster werden
  • – mich den nachfolgenden Generationen gegenüber gerecht verhalten
  • – meine Energiekosten senken – vom ersten Tag an.

Wir helfen Ihnen gerne weiter! Wenden Sie sich an uns.

Noch ein paar Links und weitergehende Informationen:

Unsere Checkliste mit den wichtigsten Checks und Infos.

Wichtig ist das Formular der DGS (Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie) für die Anmeldung an ihren Netzbetreiber. Kölner*innen schicken die Anmeldung bitte an: Rheinische NETZGesellschaft mbH (RNG); Parkgürtel 26; 50823 Köln; Tel.: 0221 47460

Auch die Verbraucherzentrale NRW gibt auf ihrer Homepage nützliche Tipps

Und auch gut zu wissen, die Stadt Köln fördert unter bestimmten Vorraussetzungen Stecker-Solaranlagen mit 200 Euro.

Einen Überblick über die Förderungen für uns Kölner: www://solaroffensivekoeln/wp-admin/php

Kein Unterschied mehr zwischen Volleinspeiser und Überschusseinspeiser ?

Die Ausschüsse …. empfehlen dem Bundesrat in der 1021. Sitzung am 20. Mai 2022 zu Punkt 19 zu dem Gesetzentwurf gemäß Artikel 76 Absatz 2 des Grundgesetzes wie folgt Stellung zu nehmen:
a) Satz 1 ist wie folgt zu ändern:
aa) In Nummer 1 ist die Angabe „6,93“ (Euro-Cent) durch die Angabe „13,80“ (Euro-Cent) zu ersetzen.
bb) In Nummer 2 sind die Angabe „6,85“ durch die Angabe „12,79“ sowie …..

Die Redaktion hat zwar den Sekt bereits kalt gestellt, nimmt aber von einer Feier vorerst Abstand, denn der „Vorschlag“ des Bundesrat muss noch durch die Lesung im Juni beschlossen werden.
Wird sie – die Empfehlung – in diesem Sinne verabschiedet kommt sie einer kleinen Revolution gleich und wird die Solarentwicklung raketenhaft anschieben.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner